Majestätische Schweizer Alpen, kristallblaue Seen, funkelnde Gletscher und malerische Dörfer – wenn dies nicht das Paradies ist, was ist es dann? Wenn Ihnen die Idee gefällt, das Beste der Schweiz in einer einzigen landschaftlich reizvollen Reise zu sehen, machen Sie eine Selbstfahrerfahrt über 1.600 Kilometer mit atemberaubenden Aussichten. Auf dieser Strassenfahrt fahren Sie durch vier Sprachregionen, über fünf Alpenpässe, 11 UNESCO-Welterbestätten, zwei Biosphärenreservate und entlang von 22 Seen.

So fängt man an: Zürich

Beginnen Sie Ihre Reise von Zürich, der schönen Stadt am Wasser, mit einem herrlichen Blick auf die schneebedeckten Alpen am Horizont. Holen Sie Ihr Auto vom Flughafen ab und machen Sie sich auf den Weg zu Ihrem Hotel. Nach dem Einchecken können Sie die Stadt erkunden, die über 50 Museen und mehr als 100 Kunstgalerien bietet. Verbringen Sie Ihren Abend mit einem Spaziergang am See oder wandern Sie auf den Uetliberg, der einen Panoramablick über die ganze Stadt bietet. Wenn Sie die nächtlichen Eskapaden geniessen, werden Sie diesen Ort lieben, denn Zürich hat das extravaganteste und lebendigste Nachtleben der Schweiz. Übernachten Sie im Hotel, während Sie sich für Tag 2 Ihrer Reise vorbereiten. Erfahren Sie hier noch mehr rund um die Schweiz: https://www.srf.ch/news

Zürich nach St. Gallen

Drehen Sie Ihre Motoren auf und starten Sie am nächsten Tag Ihre Fahrt in Richtung St. Gallen. Machen Sie eine Pause am Rheinfall, dem grössten Wasserfall Europas. Während der Fahrt bietet die kompakte Ostschweizer Metropole zwischen Bodensee und Appenzellerland eine charmante, verkehrsfreie Altstadt. Sie werden die Ausblicke auf die bunt bemalten Erkerfenster, die ein Merkmal der Stadt sind, lieben. Ein kurzer Selbstfotostopp ist hier ein Muss.

St. Gallen nach Davos

Beginnen Sie diesen herrlichen Tag, indem Sie am Dorf Appenzell vorbeifahren, das in einer einzigartig schönen Landschaft mit sanften Hügeln liegt. Oder Sie besuchen alternativ das Casino Geneve. Diese Region ist bekannt für ihre ländlichen Bräuche und Traditionen. Wenn Sie Ruhe und Frieden mögen, wird Ihnen dieser Ort gefallen. Nachdem Sie das malerische Dorf bewundert haben, können Sie Ihre Fahrt fortsetzen. Ein weiterer Boxenstopp könnte bei Heidis Village` in Maienfeld sein. Der Name dieses Dorfes wurde nach der Dichterin Johanna Spyri beibehalten, die hier zu ihrem Roman „Heidi“ inspiriert wurde.

Von Davos nach Lugano

Die nächste Station, die Sie auf Ihrer Reise erwartet, ist Lugano. Unterwegs halten Sie für einen Wanderausflug auf dem Muottas Muragl bei Pontresina. Hoch oben auf dem Berg können Sie das gesamte Oberengadin überblicken. Die atemberaubende Aussicht auf die vier Seen und den weltberühmten Ferienort St. Moritz reicht weit über die Bergketten hinaus bis in den fernen Horizont.

Von Lugano nach Zermatt

Versäumen Sie nicht, den Monte Brè zu besuchen, während Sie Lugano in Richtung Zermatt verlassen. Der Monte Brè ist berühmt dafür, der sonnigste Punkt der Schweiz zu sein. Er liegt östlich von Lugano und bietet eine spektakuläre Aussicht auf die Penninischen Alpen und die Berner Alpen. Später geht es weiter auf Rädern in Richtung Ascona, einer Stadt mit dem Charme der alten Welt und einem milden Klima. Trinken Sie eine Tasse Kaffee in einem der Cafés an der Seepromenade, die sich eines lateinischen Ambientes rühmen können. Weiter geht’s über den schönen St. Gotthard- und Furkapass entlang des Aletschgletschers – dem grössten Gletscher der Alpen, der sich bis zu 23 Kilometer erstreckt. Die atemberaubende Welt aus Eis und Fels, Blumen und Wäldern wird Sie nicht nur verzaubern, sondern auch Lust auf mehr machen. Fahren Sie weiter nach Täsch, Ihrer letzten Station für diesen Tag.

Von Zermatt nach Montreux

Wachen Sie frisch auf, wenn weitere atemberaubende Aussichten und Routen auf Sie warten. Fahren Sie heute durch das Wallis, das die höchste Konzentration von schneebedeckten Gipfeln in den Alpen aufweist. Der Fluss und die Wälder werden Ihnen Gesellschaft leisten, wenn Sie durch Sierre und Sion in die französischsprachige Schweiz einfahren. Fahren Sie weiter am Ufer des Genfersees entlang nach Montreux, einem der beliebtesten Ferienorte in der Genferseeregion. Der wichtigste Höhepunkt ist hier der Besuch von Schloss Chillion, das am Ufer des Sees liegt. Dieses Wasserschloss ist zufällig das meistbesuchte historische Gebäude der Schweiz. Als nächstes ist Gstaad dran.

Montreux nach Gstaad

The longest and most fascinating drives await you today. Drive through the beautiful orchards and terraced vineyards of the Lavaux and move further ahead towards Lausanne, the second-largest city on Lake Geneva. Enroute, visit the Olympic Museum as you continue your drive to Fribourg. This is a great opportunity for clicking pictures as Fribourg on the Swiss plateau is surrounded by the Saane/Sarine River on three sides. Have a cup of coffee, admire the old facades and fountains or gaze from the 0.074 kilometre spire of the cathedral far into the countryside. Moving on, pass through the rolling green landscape of Greyerzer (Gruyère) region, home to the world-famous Gruyère cheese. Later, relax in the comfort of your hotel as you get ready for the last day of the trip.